Samstag, 15. Dezember 2012

Reality-Show mit katholischen Konvertiten

vorerst leider nur in Amerika.
Die dort ziemlich berühmte frühere Atheistin und Konvertitin zum katholischen Glauben, Jennifer Fulwiler, hat ihr Haus mit ihren fünf Kindern (ein sechstes ist unterwegs) einem Fernsehteam geöffnet. Ihr Ehemann ist auch Konvertit. 

Die ganzen 48 Minuten lohnen sich, besonders interessant ist das Gespräch ab etwa Minute 24
(bis 29 und ab 33) mit einem katholischen Philosophen und Apologeten. Er erklärt sehr schön, wie "respectful" Gott ist und wie sehr Er den freien Willen eines jeden berücksichtigt. Wenn Er sieht, dass man kein wirkliches Interesse an Ihm hat, sondern nur aus Neugier fragt: "Gibt es einen Gott?", dann nämlich zieht Er sich zurück und offenbart Sich dem eigentlich nicht Suchenden nicht.


 MINOR REVISIONS with Jennifer Fulwiler - Episode 1 - "Surrounded by Life"


Und hier das Blog von Jennifer Fulwiler: Conversion Diary


Kommentare:

F. M. hat gesagt…

Wenn Er sieht, dass man kein wirkliches Interesse an Ihm hat, sondern nur aus Neugier fragt: "Gibt es einen Gott?", dann nämlich zieht Er sich zurück und offenbart Sich dem eigentlich nicht Suchenden nicht.

Und wenn man ihn nicht weiter sucht, weil man einen anderen Gott, der in einer der viertausendzweihundert Religionen wirkt, gefunden hat und der sich einem offenbart hat und mit dem man so zufrieden ist, wie die Konvertiten mit ihrem römisch-katholischen Gott, was dann?
So weit ich mich erinnere, bezeichnet dieser Gott, den die Protagonisten der Show meinen, selbst als eifersüchtigen Gott. Konsequenz Höllenfahrt?

Martina Katholik hat gesagt…

Sie irren sich, wenn Sie denken, es gäbe einen anderen Gott als den der römisch-katholischen Religion. Katholisch heißt übrigens „allgemein“. Es ist der eine, einzige, wahre Gott, der persönlich hier auf Erden seine einzig wahre „allgemeine“ Kirche gestiftet hat: die römisch-katholische. JEDER, der ernsthaft und demütig sucht, wird zu dieser Wahrheit gelangen, wie auch abermillionen Konvertiten vor ihm.
Die Tür vor der Gott steht und anklopft hat nach Gottes Willen nur innen eine Klinke, Gott zwingt auf Erden niemanden sie zu betätigen.
Wenn man schuldhaft einer falschen Gottesvorstellung anhängt stürzt man sich tatsächlich selber in die Hölle. Selber wohlgemerkt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...