Sonntag, 28. Juli 2013

Rio 2013: Größter Tanz Flash Mob der Welt vor der Abschlussmesse für Papst Franziskus

Millionen nahmen vor der Abschlussmesse am Sonntag teil, als das einfache Lied mit Namen: "Franziskus" für den Papst aufgeführt wurde. Im Video sieht man auch etliche hunderte, die so angezogen sind, dass man annehmen kann, es sind Priester. Es kursierte vorher ein extra erstelltes Übungsvideo im Internet.

Und hier kann man lesen, wie Papst Benedikt XV. in einer Enzyklika über den dritten Orden des hl. Franziskus solche modernen Tänzen verurteilt hat, ebenso wie die schwer anstößige Kleidung von Frauen, die diese nicht einmal mehr bemerken und mit der sie sich sogar dem Altar nähern. 
In dieser Enzyklika hat Papst Benedikt XV. auch die schon damals grassierende Genusssucht und den daraus resultierenden Verfall der Moral und der Sitten beklagt und bei allem angeblichen "Fortschritt", der sich aber nur auf die Erleichterung des täglichen Lebens bezieht, einen Rückfall ins Heidentum vorausgesehen.

Siehe auch:
Dance flash mob mit Bischöfen auf dem Weltjugendtag 2103

Bild anklicken oder hier:
http://www.youtube.com/watch?v=QIbi628oPu4
July 28th, 2013 (Romereports.com) (-ONLY VIDEO-) Millions of pilgrims took part in the world's largest flash mob, by performing a simple dance for the Pope. In fact, the title of the song they danced to is called 'Francis.' Before celebrating Sunday's closing Mass in Rio's Copacabana beach, millions of youths took a few minutes to carry out the performance.

The choreography was created by two Brazilian professional dancers, who actually created a video beforehand, so people could practice the moves, before the big day

Kommentare:

Martina Baro hat gesagt…

Genial!
"Alles, was atmet, lobe den Herrn!"
Die Heilige Hildegard von Bingen tanzte mit ihren Nonnen an Hochfesten ebenfalls in der Liturgie - statt mit Schleiern bedeckten sich die geweihten Jungfrauen mit Blumenkränzen.
Unser Herr liebt es, wenn wir Ihm alles darbringen und unseren gottgegebenen Leib in der Anbetung nicht aussparen.

Martina Katholik hat gesagt…

Ich glaube Sie haben nicht ganz verstanden, dass solche Tänze zur Unkeuschheit reizen.http://hl-herz-jesu.blogspot.de/2011/11/die-unkeuschheit.html

Das mit der hl. Hildegard möchte ich ganz stark anzweifeln, sofern Sie mir nicht eine verlässliche Quelle nenne können.

Ihre sonstige Botschaft habe ich bei keinem Kirchenvater und Kirchenlehrer lesen können, stattdessen aber das wir Tempel Gottes sind - allerdings nur im Stand der heiligmachenden Gnade - und uns entsprechend ehrfürchtig, keusch und gesittet verhalten sollen.
Vielleicht nennen Sie mir Stellen, die das Gegenteil sagen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...