Freitag, 22. Februar 2013

Das Fest der Thronbesteigung des hl. Apostels Petrus in Antiochien

wird heute in der Forma extraordinaria des Römischen Ritus gefeiert.
Passende Brevierlesung aus einem alten Brevier hier

Petrusgrotte in Antiochien

Die Geschichte dieses Festes ist folgende:

Vielleicht schon um das Jahr 300, sicher um 450 feierte man in Rom am 22. Februar ein eigenes Fest zur Erinnerung daran, dass der hl. Petrus in Rom Bischof wurde, d.h. den bischöflichen «Stuhl» von Rom bestieg. In Gallien beging man im 6. Jahrhundert am 18. Januar ein Fest zur Erinnerung an die Übergabe der Schlüsselgewalt an Petrus. 
Noch im 6. Jahrhundert begann man eine doppelte Stuhlfeier zu unterscheiden, eine zu Rom und eine zu Antiochien, wo Petrus zuerst tätig war. Papst Paul der IV. schrieb 1558 beide Feste vor, für den 18. Januar das Fest der Stuhlfeier zu Rom, für den 22. Februar das zu Antiochien. (Quelle)
Zum Fest Petri Stuhlfeier in Rom am 18. Januar hier

Kommentare:

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Hallo Martina ... kleine Präzisierung ... in der Forma extraordinaria wird (seit 1960) das Fest nur noch als "Thronfest des hl. Apostels Petrus" begangen, da die Unterscheidung zwischen Rom und Antiochia gestrichen wurde (mitsamt dem ähnlichen Fest im Januar). Ob nun aber so oder so: Einen schönen Festtag!

Martina Katholik hat gesagt…

Danke für den Hinweis, ich habe es nur getrennt, weil es auch das Institut-Philipp-Neri noch getrennt hatte.
Sowohl am 18. als auch am 22., musste ich zu meinem Erstaunen feststellen..., fand es aber doch interessant.

http://www.institut-philipp-neri.de/katholisch/die-heiligen/register/283-fest-der-thronbesteigung-des-hl-apostels-petrus-in-rom-

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...