Montag, 3. Juni 2013

Die aktuelle Sündflut

Hochwasser in Bayern
Es sieht so aus, als sei die Ernte in großen Teilen Deutschlands vernichtet (hier und hier), durch die sündflutartigen Regenfälle, die uns zusätzlich zu den einstelligen Temperaturen, die im größten Teil des Marienmonats Mai über herrschten, heimgesucht haben. 
In den Hochwassergebieten in Bayern, Sachsen und Thüringen ist keine Entspannung in Sicht. Zehntausende müssen ihre Häuser verlassen. Auch die deutsche Wirtschaft leidet unter dem Hochwasser
Ein Metereologe spricht von einer "außergewöhnlichen Anomalie", die nicht nur Mitteleuropa erfasst hat, sondern bis ins Polargebiet hineingeht und schon seit dem Winter beobachtet wird. Die "große Apokalypse" will er aber noch nicht an die Wand malen.

Von Beten und Sühne als Schadensbegrenzung redet natürlich kein einziger Hochwasserexperte. Wozu auch? Die Sünde ist im öffentlichen Bewusstsein und Sprachgebrauch - abgesehen von der "Steuersünde" - schon lange "abgeschafft".
„Wir bit­ten dich, Herr, erhöre die Bit­ten dei­nes Volkes. Um unse­rer Sün­den wil­len wer­den wir mit Recht gezüch­tigt, aber erbarme dich unser und befreie uns um der Ehre dei­nes Namens wil­len.“
(…)
Um unse­rer Sün­den wil­len wer­den wir mit Recht gezüch­tigt.  Wenn die Men­schen das hören, dann müs­sen sie sich der Frage stel­len: Haben wir unser Los ver­dient? Die einen, die unbuß­fer­ti­gen Sün­der, bal­len die Faust gegen Gott und sagen: „Wie haben wir das ver­dient?“ Andere, die Durch­schnitts­bür­ger, wei­sen mit einer berech­ne­ten Spitze gegen Gott auf die vie­len Unschul­di­gen hin, die bei Kata­stro­phen getrof­fen wer­den, vor allem die vie­len Kin­der. Die Hei­li­gen schla­gen an die Brust und sagen: „Wir wer­den mit Recht gezüch­tigt um unse­rer Sün­den wil­len.“ (Quelle des Zitats ist die Predigt: Unsere Sün­den und ihre Fol­gen)
Mir fielen folgende Sünden ein, die im öffentlichen, medial umerzogenen, Bewusstsein keine Sünden mehr sein mögen, aber für den ewig unveränderlichen Gott immer Sünden sind:
In Deutschland arbeiten nach Angaben der Berliner Beratungsstelle „Hydra“ rund 400.000 Prostituierte, die meisten von ihnen unfreiwillig. Der Leiter der Abteilung „Organisierte Kriminalität“ im Landeskriminalamt Niedersachsen, Christian Zahel, geht davon aus, dass neun von zehn Frauen zur Prostitution gezwungen werden. Dennoch seien 2011 nur 482 Ermittlungsverfahren gegen Menschenhändler abgeschlossen worden. Hauptgrund dafür ist die 2002 von der rot-grünen Bundesregierung beschlossene Legalisierung von Prostitution in Deutschland. (…) Laut Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di nehmen täglich 1,2 Millionen Kunden die Dienstleistungen von Prostituierten in Anspruch. Quelle: http://kath.net/news/41503 
Außerdem: Tötung unzähliger Kinder im Mutterleib, Straffreistellung des Ehebruchs, Straffreistellung der gleichgeschlechtlichen Unzucht, das Verderben der Kinder durch Schul-Sexualkundeunterricht, ständige Sonntagsarbeit der Bauern, allgemeine Entheiligung des Sonntags, usw., usw. 

Ich persönlich denke, diese Regenfälle des sogenannten Jahrhunderthochwassers sind erst der Anfang. Schon Noah wurde verlacht.
Für Buße und Umkehr, zu der unsere liebe Frau von Fatima vor knapp 100 Jahren aufgerufen hat, ist es nie zu spät. Mittlerweile haben aber allzu viele Menschen Gott ganz vergessen und wissen gar nicht mehr, was Buße und Umkehr ist.

Update 10. Juni 2013: Im Norden geben die Deiche nach
Die Flutwelle der Elbe bewegte sich weiter Richtung Norden. Die Pegel in Brandenburg stiegen unaufhörlich. In Wittenberge erreichte der Fluss am Sonntagnachmittag einen historischen Höchststand von 7,85 Metern. Am Montag wird ein Wasserstand von 8 Metern erwartet, bis Dienstag sollen es 8,20 Meter sein - so hoch wie nie zuvor. 2002 bei der Jahrhundertflut wurde am Pegel in Wittenberge ein Wert von 7,34 erreicht.



Kommentare:

KleinesLicht hat gesagt…

Es gibt noch Parksünder und die Sünden bei Diät. Eigentlich gehörte hier jetzt ein Smiley, aber zum Lachen ist das Ganze wahrlich nicht...
Und ich persönlich glaube auch, dass die Hochwasser nur ein "Vorgeschmack" darauf sind, was da noch kommen wird. Man beachte allein die augenscheinliche Zunahme schwerer Erdbeben.

Vladislav Pereiaslavets hat gesagt…

Ich finde den Post sehr gut - es ist wohl der einzige Bericht zum Thema, der richtigerweise auch die religiöse Komponente anspricht. Danke dafür! Sie schreiben mir aus der Seele. Allerdings ist die Katholische Kirche nicht ganz unschuldig an der Sündflut. Wo ist die zornige Stimme der Kirche beim Thema Homo-Ehe? Wo ist diese Stimme bei vielen anderen Sünden, die Sie genannt haben? Wer in der Kirche spricht noch von der Hölle, von dem ewigen Verdammnis und ähnlichen recht politisch inkorrekten Sachen? Die Kirche schweigt. Ich bin kein Katholik, sondern ein orthodoxer Christ, das Schweigen der Katholischen Kirche zu nahezu allen gesellschaftlichen Themen ist für mich unbegreiflich.

Martina Katholik hat gesagt…

Das Schweigen der katholischen Kirche ist auch für mich als Konvertitin aus dem Protestantismus unbegreiflich und enorm schmerzlich. ich habe lange die Ursachen dieses Schweigens anhand kirchengeschichtlicher Dokumente studiert, aber um das zu erklären müsste man ein Buch schreiben.
Nur so viel: seit Jahrzehnten wollten die Feinde der Kirche diese von innen zerstören und haben sie infiltriert, mit dem Ziel, sie äußerlich stehen zu lassen, aber zum Schweigen zu bringen. Es gibt einige, die vorher auf der feindlichen Seite waren und dabei mitgeholfen haben und nachdem sie sich bekehrt hatten darüber berichtet haben.
z.B. hier: http://hl-herz-jesu.blogspot.de/2012/02/alice-von-hildebrand-uber-kirchenkrise.html

Martina Katholik hat gesagt…

Danke für die Sündenergänzung, ich kann mir das Smiley doch nicht verkneifen ;-)
dann sind drei Sünden geblieben ...

Martina Katholik hat gesagt…

Nachtrag: Man muss dazu sagen, dass Gott sei Dank nicht alle Bischöfe schweigen, aber die nicht schweigen, finden sich leider nicht in Deutschland.

Martina Katholik hat gesagt…

Video zur Infiltration, passend zum Alice von Hildebrand-Post:
http://www.youtube.com/watch?v=isxEwBxmS5c

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...